infoturn-poza-mica

Der Turm des Rathauses Oradea

Adresse: Oradea, Piata Unirii nr. 1-2

Das touristische Informationszentrum in dem Turm des Rathauses ist das erste touristische Informationszentrum in der Stadt.

Der Turm des Rathauses befindet sich in Flügel des Gebäudes auf Tudor Vladimirescu Straße und hat eine Höhe von ca. 50 m. Es ist in 4 Stöcken aufgeteilt, aus welche 3 bietet Panorama Aussicht.
Auf den erste Stock befindet sich das Turmuhr- genannt “Mutter Uhr”. Die Uhr von dem höchsten Anteil in den vollen Stunden spielt “der Marsch der Iancu”, sie entstand aus erster Hälfte des 20.Jahrhunderts, aus dem Jahre 1904 von einem Schlosser-Uhrmacher namens Dezső Mezey.

Heute ist die Uhr des Rathauses von Nagy Csaba Sándor instandhalten. Dank ihm, der Mechanismus der Uhr wurde in 1992 geändert. Nach 1992 hat die Uhr eine elektronische Struktur.

Die Uhr besteht aus vier Teilen- Zifferblätter, sie befinden sich am oberen Rand auf jeder Seite des Objektivs. Das Zifferblatt, mit Blick auf den Fluss, wurde aus dickem Glas, aus sogenanntem Milchglas gemacht und es ist von Hintergrund angeleuchtet. Nach dem Krieg, im Jahr 1944, das vordere Zifferblatt wurde ausgetauscht und das Glass wurde mit Flachglas ersetzt.

Die Uhr hat die beiden Weltkriege überlebt, und das Dach und der Turm überlebte zwei Brände, die erste im Jahr 1917 und die zweite im Jahr 1944. Das Zifferblatt behält auch heute Einschusslöcher aus dem Zweite Weltkrieg.

Der II Stock bietet ein Panorama von 33,85 m. Der II Stock bietet ein Panorama von 33,85 m. Im Jahr 1904 hat in das neue Gebäude des Rathausturms das Beobachtungspunkt des Feuerwehrmanns der Stadt umgezogen, welche ankündigte durch Glockenschläge, je nach der Gegend, wo hat die Feuer ausgebrochen- die Neue Stadt 2 Schläge, West Olosig (ret) 3 Schläge, Ost Olosig 4 Schläge, Velenţa 5 Schläge, Süd-Velenţa 6 Schläge. Auf den Beobachtungsturm im Laufe des Tages wurde eine rote Flagge gesetzt, in die Richtung, wo das Feuer ausbrach, in der Nacht eine Lichtquelle hat das Feuer angezeigt.

Die dritte Etage des Turms ist 40,25 m hoch, über dem Niveau des Balkons, funktioniert riesige Hämmer, die mit drei Schlägen die Viertelstunden zeigen.

Auf der letzten Etage kann man die schönsten touristischen Attraktionen der Stadt, durch ein Teleskop, bewundern. Gleichzeitig nur fünf Menschen dürfen in einer Zeit kann hochkommen, wegen der Platzmangel.