Sinagoga Ortodoxă
Die Orthodoxe Synagoge
  • Bauweise – Stil eclectic
  • Zeitrahmen – 1890
  • Architektur – Bach Nándor

Die Orthodoxe Synagoge befindet sich auf der Mihai Viteazu Straße und ist das Zentrum einer noch aktiven jüdischen Gesellschaft in Oradea. Als die Bauarbeiten begonnen war die jüdische Gesellschaft einer der wichtigsten aus wirtschaftlicher und demographischer Sicht aus der Stadt. Es ist ein emblematisches Gebäude, wegen der kulturellen und religiösen Tradition und der ökonomischen Macht.

Sie wurde in 1890 nach den Plänen der Architekten Bách Nándor im eklektischen Stil gebaut; Baumeister war Knápp Ferenc.

Sie blieb die einzige noch funktionierende Synagoge in Oradea, weil der größte Teil der jüdischen Bevölkerung wurde entweder während der II Weltkrieg deportiert, etntweder ist sie zur Zeit des kommunistischen Regime nach Israel, West-Europa oder  USA ausgewandert.