Sediul B.N.R.
Der Sitz der Rumänischen Nationalbank
  • Bauweise – Eklektischen Stil
  • Zeitrahmen – 1912
  • Architekt – Alpár Ignác

Dieses Gebäude im eklektischem Stil befidet sich auf dem  Traian Park, Nr. 8. Der Architekt, der dieses Gebäude entwarf, war Alpár Ignác, ein bekannter Ingenieur-Architekt der Banken, der eine Reihe von solchen Gebäuden auf die gesamte Oberfläche der österreichisch-ungarischen Monarchie  durchgeführt hat. Leider ist der Bau-Ingenieur uns nicht bekannt, man kann aber erahnen, dass, wie in anderen Fällen, er derselbe ist der das Gebäude entworfen hat.

Das Gebäude ist in drei Teilen und auf drei Niveaus errichtet. In Form eines symetrischen L, ist das Gebäude am Niveau der oberen Etagen in fünf symetrischen Axen eingeteilt, begrenzt von Pilaster beendet in composite Kapitelle. Die gelungene Kombination zwischen den architekturalen barocken Elemente mit die die vom Architekten Otto Wagner gefördert sind, gibt dem Gebäude den Aspekt einer monumentaler Architektur. Es ist sicher, dass es dem Architekten gelungen ist, sich von dem klassischem Stil zu entfernen und einen reellen räumlichen Dynamismus der ganzen architektonischen Struktur zu verwirklichen.