Palatul Baroc
Der Barocke Palast
  • Bauweise – Stil baroc
  • Zeitrahmen – 1761-1777
  • Architekt – Franz Anton Hillebrandt
Der BAROCK PALAST  ist Teil desselben architekturalen Komplexes und ist das Werk des Wiener Architekten Franz Anton Hillebrandt. Nach dem Ansatz des Grundsteins am 23. Mai 1762, fanden die Arbeiten unter der Aufsicht des österreichischen Ingenieur-Architekten Johann Michael Neumann statt. Das Gebäude des Palastes  gezeichnet sich aus durch die äußere Monumentalität und die innere Pracht. Ihre Gestaltung läuft in Form eines sehr großen U ab, die Fassade ist 102,3 m breit und die seitlichen Flügel sind 25m. lang. Die angenommene Bauweise ist ein französischer Import auf einer österreichischen Filliere, es handelt sich über den barocken palatinen französischen Stil, unter den Namen “Cour d’honneur” bekannt. Auf die drei Niveaus der Gebäude zählt man 282 Fenster. Wichtig ist, dass dieser Palast, obwohl der Bau nicht ganz den ursprünglichen Pläne folgte – was ihm den architekturalen Wert viel erhöht hätte -, ist das wichtigste und umfangreichste barocke Projekt aus unserem Land und, möglich, aus Süd-Osten Europas.
desen-palatul-baroc