Die geografische Lage macht Großwardein ein wichtiger Punkt im regionalen und internationalen Tourismus. Somit findet sich die Stadt nur 12 km. fern von den Felix Bäder, das größte permanente balneo-klimaterische Resort in Rumänien. Gleichzeitig befinden sich im Gebiet des Bihor Landes viele andere attraktive Sehenswürdigkeiten: der Luftkurort Stâna de Vale, die karstischen Bildungen aus den Apuseni-Gebirge, die großartigen Tälern der Flüsse welche das Land durchqueren, Bräuche und Traditionen auf der ganzen Breite, die Vielfalt der überlebenden ländlichen Architektur, aber auch andere touristische Attraktionen, natürliche und anthropische.

Der touristische Potential Großwardeins ist nicht nur wegen seiner allgemeinen Lage, sondern auch wegen der Geschichte, der Architektur sowie wegen der Position der Denkmäler in dem Stadtplan. Der hinterlassene Eindruck der Stadt für die Reisenden, einfachen Touristen oder Architektur-Liebende, ist der eines großartigen Naturschutzgebiets der Architektur, eines Platzes wo die Schönheit, alt und neu, sich in einem einheitlichen, harmonischen, komplexen Ganzes einigen.

patrimoniu-desen